Montag, 15. Februar 2016

Montagsfrage #7 | Wie lange seid ihr pro Woche/Tag am Blog beschäftigt?




Auf dem Blog von buchfresserchen wird jede Woche die sogennante "Montagsfrage" – eine Frage rund um Bücher – veröffentlicht.

Die Frage diese Woche lautet: 

Wie lange seid ihr pro Woche/Tag am Blog beschäftigt?

Kerstin:
Schwer zu sagen. Das kommt immer darauf an, wie viel ich gerade lese und was ich sonst so zu tun habe. Pro Tag ist es aber auf jeden Fall (normalerweise) weniger als eine Stunde; ich schaue regelmäßig kurz nach, ob es hier oder auf Facebook neue Kommentare gibt, oder aktualisiere meinen Lesestatus, trage neue Bücher in die SuB-Liste oder die Lesestatistik ein, ...

Über die Woche verteilt... puh. Das ist wirklich schwer zu sagen, weil das alles immer variiert. Für das Schreiben einer Rezension brauche ich geschätzt dreißig Minuten bis zu einer Stunde, aber dazu kommt dann ja noch die Recherche über den Autor und eventuell den Hintergrund eines Werkes, das Zusammenstellen von passenden Links und auch das Fotografieren des Covers. Außerdem mache ich mir schon beim Lesen Gedanken über Zitate, die verwendet werden können, oder notiere mir mögliche Kritikpunkte. Die Anzahl der geschriebenen Rezensionen variiert allerdings von Woche zu Woche, sodass sich hier kein klarer Wer bestimmen lässt. Dann gibt es natürlich noch die Absprachen mit Julia über eventuelle Neuerungen oder Ideen und dazu die Aktionen, an denen wir mitmachen (also die Montagsfrage, der Disney Dienstag und der Top Ten Thursday). Die Beiträge hierfür plane ich, soweit möglich, gerne voraus... aber das alles ist vom Aufwand immer unterschiedlich, mal mehr, mal weniger. Es lässt sich keine genaue Zeit festlegen.
Was ich sagen kann ist, dass ich mich schon recht ausgiebig mit dem Blog beschäftige, auch wenn es keine Vollzeit-Beschäftigung ist.


Julia:
Mir geht es ähnlich wie Kerstin. Die "Blogzeit" ist stark davon abhängig, wie viel ich lese und wie viel Zeit ich neben Familie und Uni noch habe; da wir mit dem Blog kein Geld verdienen, geht Uni leider immer vor. Die Lesestatistik, die SuB-Liste und der Lesestatus werden mehrmals in der Woche aktualisiert, das dauert in der Regel ja aber nur eine Minute. Meine Blogzeit für Rezensionen und Fotos sind ähnlich wie die von Kerstin. Ansonsten verbringe ich relativ viel Zeit damit, mir Gedanken darüber zu machen, was man verändern könnte, wie man den Blog bekannter machen kann und mir andere Blogs anzuschauen, um Ideen zu sammeln. Da ich sehr perfektionistisch veranlagt bin, suche ich immer wieder nach Dingen, die man verbessern kann. :D


Kommentare:

  1. Huhu ihr Beiden :)

    bei mir ist das auch sehr unterschiedlich. Schätze im Schnitt 4-5 Stunden pro Woche, kann sich durch Lesenächte oder aufwendige Rezis auch mal schnell verdoppeln.
    Jedenfalls ist es immer viel zu wenig Zeit, die mir für's Bloggen zur Verfügung steht ;)

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo Tanja,
      danke für deinen Kommentar :)
      Ich würde ja fast sagen, "leider" zu wenig Zeit, aber ich denke, jeder liebt seine Familie, Freunde und andere Hobbies (und vielleicht sogar seinen Job :D). Ich bin für jede Minute froh, die auch ohne Stress auf meinem Blog verbringen kann. Einfach nur um mir mal alles wieder anzuschauen oder neue Ideen einfallen zu lassen.

      Liebe Grüße
      Julia

      Löschen