Freitag, 9. Juni 2017

Coververgleich #35


 
Heute möchte ich euch ein Buch vorstellen, das schon eine Weile auf meinem SuB liegt und noch viel länger auf meiner Wunschliste stand. Leider habe ich die Dilogie bisher noch nicht gelesen, aber da ich mir vor einer Woche den zweiten Band gekauft habe, stehen die Chancen hoch, dass ich es bald schaffen werde :)

Feuer & Flut (1)
von Victoria Scott

Inhalt:
Ein atemberaubendes Wettrennen um Leben und Tod
Die 17-jährige Tella zögert keine Sekunde, als sie eine Einladung zum mysteriösen Brimstone Bleed erhält, einem tödlichen Wettrennen, das sie und andere Teilnehmer durch einen tückischen Dschungel und eine sengend heiße Wüste führt. Als Preis winkt das Heilmittel für ihren todkranken Bruder. Zur Seite steht ihr ein Pandora, ein genetisch verändertes Tier, das sie bei ihrer Aufgabe unterstützen soll. In ihrem Fall ist es ein Fuchs namens Madox, und gemeinsam kämpfen sie sich durch die erste Etappe des mörderischen Rennens. Doch es kann nur einen Sieger geben, und jeder Teilnehmer ist bereit, sein Leben für das eines geliebten Menschen aufs Spiel zu setzen. Tella muss mehr über das Brimstone Bleed erfahren, bevor ihre Zeit abläuft. Doch dann verliebt sie sich in den mysteriösen Guy – und alle freundschaftlichen Gefühle scheinen dahin, als es auf die Zielgerade zugeht …

Cover-Vergleich
Hier aufgelistet sind verschiedene Cover aus Amerika, beispielsweise das Hardcover (2014) – Scholastic Press, Paperback (2014) – Chicken House, Paperback (2015) – Scholastic Inc, aus Polen (Sine Qua Non), aus China (皇冠文化出版有限公司), aus der Niederlande (Leopold B.V., Uitgeverij) und aus Deutschland (cbt).
(Quelle: Goodreads)

 
 
 
Wenn ich die sechs bzw. sieben Cover miteinander vergleiche, muss ich sagen, dass ich eigentlich alle sehr schön finde und sicher zu allen Büchern gegriffen hätte. Das Motiv des Feuers und der Flut wurde bei allen Büchern aufgegriffen, was sich durch den Titel ja auch anbietet. Blau und Rot sind natürlich starke Farben, die direkt ins Auge springen; in Verbindung mit Schwarz wirkt das alles sehr düster und geheimnisvoll und sticht doch sehr hervor.

Obwohl ich das deutsche Cover sehr schön finde, finde ich die anderen dargestellen Layouts, doch alle fast besser – außer das chinesische, das bei meinem persönlichen Ranking auf dem letzten Platz steht. Vor allem vermitteln fast alle Bücher, dass das Motiv der Feder im Buch wohl sehr wichtig ist (das kann ich jetzt leider nicht beurteilen, aber wenn es so sein sollte, dann finde ich es wirklich schade, dass es auf dem deutschen Cover fehlt).

Persönlich gefallen mir am besten die Umsetzungen des polnischen Buches (das vierte in der Reihe) und die des amerikanischen Paperbacks aus dem Chicken House Verlag (an zweiter Position). Ich denke, es wird auch schnell klar warum, denn ich mag es einfach viel lieber, wenn Bilder angeschnitten werden, so wie es bei der polnischen Ausführung beim Feuer und der Flut umgesetzt wurde und bei der amerikanischen bei der brennenden Feder.

Das deutsche Cover stinkt da vergleichsweise – zumindest nach meiner persönlichen Einschätzung – ein bisschen ab und kann mit den beiden zuletzt genannten Versionen leider nicht mithalten.


Ich möchte euch heute eine Auswahl der Cover zu "Sternenregen" von Nora Roberts vorstellen. Das Buch habe ich Anfang des Jahres gelesen und es hat mir sehr gut gefallen - eine schöne Liebesgeschichte, dazu viel Fantasy, ein spannender Kampf gegen einen ernstzunehmenden Bösewicht, tolles World Building - was will man mehr?

Inhalt:
Die junge Künstlerin Sasha Riggs lebt zurückgezogen in einem kleinen Haus in North Carolina. Hier wollte sie ihren Frieden finden und sich ganz auf ihre Gemälde konzentrieren. Doch sie kommt nicht zur Ruhe: Schon ihr ganzes Leben lang quälen sie des Nachts Träume, die sie nicht versteht und bei Tag verdrängt. Doch seit einiger Zeit gelingt ihr das nicht mehr, so sehr sie es auch versucht. Ein gefährlich attraktiver Mann stiehlt sich jede Nacht in ihren Kopf, ein Mann, der sagt, dass er auf sie wartet, dass sie ihn finden soll. Diese Visionen führen sie schließlich auf die griechische Insel Korfu, doch wird Sasha dort finden, was sie unbewusst seit Jahren sucht? 

Sternenregen  24611454  24035668  31373051 
  1. Sternenregen blanvalet 2016 | deutsch
  2. Stars of Fortune #1 | Berkley 2015 | englisch
  3. Stars of Fortune #2 Piatkus Books 2015 | englisch
  4. Een ster van vuur | Boekerij 2016 | 9789022576403 | niederländisch
  5. Sasha #1 J'ai Lu 2016 | 9782290127797 | französisch
  6. Sasha #2 Flammarion Québec 2016 | B01BZEODLQ | französisch
  7. A sors csillagai | Gabo Kiadó 2017 | ungarisch
  8. Saatusetähed Ersen 2016 | 9789949259564 | estnisch
29422305  29247626  35102840  33824051

Der Vergleich:

Fast alle der Cover zeigen landschaftliche Motive oder Bauten, die Griechenland - den Handlungsort - symbolisieren. Dabei ist dies mal mehr, mal weniger gut gelungen; die Idee an sich ist auf jeden Fall gut, allein schon, weil es einen Bezug zur Geschichte schafft, doch das erste französische Cover zeigt nur ein griechisch aussehendes Bauwerk und allein von diesem Anblick würde ich nicht vermuten, dass sich dahinter eine Fantasy-Romanze verbirgt. Stattdessen würde ich mit einem Roman, vielleicht sogar einem historischen rechnen. An sich ist das Cover nett anzusehen, aber für mich passt es nicht zum Buch.

Im Gegensatz dazu gefällt mir das zweite französische Cover viel besser. Es stellt einen wichtigen Bezug zur Handlung, der Suche nach den Sternen, her und wirkt sehr geheimnisvoll. "Saatusetähed" hingegen zeigt zwar auch den wichtigen Stern, was mir gefällt, aber es sieht für mich eher wie das Cover für ein Science Fiction-Abenteuer in einer Weltall-Wüste aus, gerade durch die starken, fast schon leuchtenden Farben. Das Cover an sich ist interessant und würde mich neugierig machen, nur würde ich dahinter - wie bei dem ersten "Sasha"-Cover - ein anderes Genre erwarten.

Die beiden englischen Cover sind ziemlich unterschiedlich, gefallen mir aber beide. Das eine zeigt eine wunderschöne Landschaft, die zum Träumen einlädt, aber auch das geheimnisvolle, fantastische vermissen lässt. Das andere zeigt dafür nicht nur eine griechische Stadt, sondern auch einen Sternenhimmel, was die Verbindung zur Handlung darstellt. Bei dem ungarischen Cover, das durch leuchtende Farben besticht, ist es das gleiche, wobei der Sternenhimmel hier durch die leuchtenden Blumen in den Hintergrund gedrängt wird, was ich schade finde.

Das deutsche Cover finde ich sehr schön, es fällt sofort ins Auge und hat auch den starken Bezug zu den Sternen, da ein Großteil des Covers vom Himmel / der Farbe blau eingenommen wird. Auch das niederländische Cover ist sehr schön (definitiv einer meiner Favoriten) und hier ist auffällig, dass ein Mensch abgebildet ist, nämlich eine Frau (Sasha?) von hinten - ihre Kleidung passt gut zum Setting.

Insgesamt gefallen mir das deutsche und das niederländische Cover am besten, da sie sehr schön sind, aber auch zur Handlung passen und etwas geheimnisvolles haben. Aber auch die anderen Cover finde ich zumindest interessant, selbst wenn nicht alle direkt zum Genre oder dem Buch passen.
 
Kennt ihr die vorgestellten Bücher?
Welche Cover findet ihr schöner?
Sagt uns doch gerne eure Meinung :)

 

-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Urheberrecht der Coverfotos und der Klappentexte unterliegen dem jeweiligen Verlag.

Kommentare:

  1. Also ich habe beide Bücher nicht gelesen, kann also nicht sagen welches Cover am besten zum Inhalt passt.
    Von "Feuer&Flut" gefallen mir die polnische und die chinesische Version am meisten. Von "Sternenregen" die beiden französischen.

    Die Idee mit dem Coververgleich gefällt mir wirklich gut!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      die Cover gefallen mir auch :) Bei dem einen französischen fand ich eben nur, dass es so gar nicht zur Handlung passt.
      Wir fanden die Idee auch toll.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen