Freitag, 21. April 2017

Rezension | "Every Little Thing - Mehr als nur ein Sommer" von Samantha Young

Ullstein | eBook | 512 Seiten | 10. März 2017 | B01F8NXIYS
Originaltitel: Every Little Thing (2016)

"Er mag dich. Er hat bloß keine Ahnung, wie er damit umgehen soll." // bei 49,85%
2. Band der "Hartwell Love"-Reihe
                                                      The Real Thing - Länger als eine Nacht / The One Real Thing (1)

  


Kann dein Feind zu deiner großen Liebe werden?
Bailey Hartwell trägt den gleichen Namen wie der idyllische Badeort, an dem sie lebt: Hartwell, Delaware. Sie könnte sich nie vorstellen, ihre kleine Pension dort aufzugeben. Doch der gutaussehende Ex-New Yorker Vaughn Tremaine macht ihr als Manager eines Luxus-Hotels das Leben schwer. Wann immer sich die beiden treffen, gibt es Streit – auch wenn die sexuelle Spannung zwischen ihnen kaum zu leugnen ist. Doch als Bailey eine schlimme Entdeckung macht, erweist sich ausgerechnet Vaughn als Fels in der Brandung. Kann es sein, dass sie sich in ihm getäuscht hat? Oder bringt die Nähe zu Vaughn ihr Herz erst recht in Gefahr?


Samantha Young wurde 1986 in Stirlingshire, Schottland, geboren. Seit ihrem Abschluss an der University of Edinburgh arbeitet sie als freie Autorin und hat bereits mehrere Jugendbuchserien geschrieben. Mit der Veröffentlichung von »Dublin Street« und »London Road«, ihren ersten beiden Romanen für Erwachsenen, wurde sie zur internationalen Bestsellerautorin.


27 Kapitel
Epilog


"Every Little Thing" hat mir zu Beginn besser gefallen als der Auftakt der Reihe. Dass zwischen der Ich- und Er-Perspektive gewechselt werden würde, hatte ich dieses Mal erwartet und deshalb hat es mich auch nicht gestört. Bailey ist eine wunderbare Protagonistin - eine starke Frau, die weiß, was sie will, kein Blatt vor den Mund nimmt und sich zugleich um alle Menschen in ihrem Ort kümmern möchte. Die Dynamik zwischen ihr und Vaughn hat mir gefallen; sie haben zwar dauernd gestritten und sich dabei einiges an den Kopf geworfen, aber die Chemie zwischen ihnen stimmte einfach und man hat gespürt, dass sie sich doch sehr zueinander hingezogen fühlen und zusammen sein wollen, auch wenn sie sich aus verschiedenen Gründen nicht wirklich trauten.

Als sie das erste Mal miteinander geschlafen hatten, hatte ich natürlich nicht damit gerechnet, dass jetzt alles gut sein würde, schließlich ist es in Liebesgeschichten nie so einfach, aber... wie Vaughn sie behandelt hat, hat mich sehr gestört. Er war verletzend und unnötig gemein, womit er ihr unglaublich weh getan hat. Es hat zwar geholfen, seine Sichtweise zu lesen, weil man so seine Motivation verstehen konnte, doch sein Verhalten ließ sich nicht entschuldigen und ich habe mich daran gestört, wie ihre engen Freunde weiterhin versucht haben, die beiden zu verkuppeln. Das hat mir den Mittelteil der Geschichte ein wenig verleidet. Dafür hat mir dann gut gefallen, dass sein Verhalten Konsequenzen hatte und sie ihm nicht problemlos vergeben hat.
Das letzte Drittel der Geschichte mochte ich dann wieder sehr; die Beziehung der beiden wurde schön und überzeugend dargestellt und obwohl ich gerne noch mehr Liebesglück gesehen hätte, fand ich die Balance von Drama und Glück angemessen und passend. Auch die Andeutungen darauf, wer das nächste Paar sein könnte, das sich finden wird, waren interessant und machen neugierig auf mehr.

Insgesamt ist "Every Little Thing" eine schöne Liebesgeschichte, die mir gut gefallen hat. Sie hat starke Protagonisten, keine unnötig konstruierten Dramen und eine überzeugende Romanze, aber wegen meiner Probleme mit dem Verhalten des Protagonisten habe ich einen halben Stern abgezogen, sodass ich 3,5/5 Sternen vergebe.

Verlagsseite
Homepage der Autorin (englisch)

Herzlichen Dank
_________________

... an die Ullstein Buchverlage, die mir das Buch über Netgalley zur Verfügung gestellt haben.

Habt ihr das Buch schon gelesen
und wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Habt ein schönes Wochenende :)

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin!

    Schöne Rezi!
    Ich lese das Buch momentan auch gerade. Ich fand es auch furchtbar wie er sie nach dem Sex behandelt hat. Bin gespannt wie er das wieder hinbiegen wird :)

    Liebe Grüße

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      danke :) Ich wünsche dir noch viel Spaß beim Lesen!

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen