Samstag, 4. Februar 2017

Rezension | "Again (1): Begin Again" von Mona Kasten


LYX | eBook | 496 Seiten | 14. Oktober 2016 | B01LBN9FUU

"Natürlich gab es schwere Tage – die würde es immer geben. Aber in Momenten wie diesen, [...], wusste ich, dass es das wert war." // eBook, 96%



Noch einmal ganz von vorne beginnen - das ist Allie Harpers sehnlichster Wunsch, als sie für ihr Studium nach Woodshill zieht. Dass sie ausgerechnet in einer WG mit einem überheblichen Bad Boy landet, passt ihr daher gar nicht in den Plan. Kaden White ist zwar unfassbar attraktiv - mit seinen Tattoos und seiner unverschämten Art aber so ziemlich der Letzte, mit dem Allie sich eine Wohnung teilen möchte. Zumal er als allererstes eine Liste von Regeln aufstellt. Die wichtigste: Wir fangen niemals etwas miteinander an! Doch Allie merkt schnell, dass sich hinter Kadens Fassade viel mehr verbirgt als zunächst angenommen. Und je besser sie ihn kennenlernt, desto unmöglicher wird es ihr, das heftige Prickeln zwischen ihnen zu ignorieren...

 
Begin Again ist eines dieser Hype-Bücher in letzter Zeit, das ich eigentlich umgehen wollte – viel zu groß war dabei meine Angst, enttäuscht zu werden und mit einer gewissen Erwartungshaltung an ein Buch zu gehen, die oft einfach nicht erfüllt werden kann (natürlich bewerte ich Bücher ungern schlechter, als sie eigentlich sind). Letztlich habe ich mich dann aber für den Vertrauensvorschuss entschieden, schließlich ist das dies nicht mein erstes Werk der Autorin Mona Kasten und ich bin froh, dass ich es endlich gelesen habe.

Dass es sich bei Begin Again um ein Young Adult Buch handelt und keine besonders neue Geschichte erzählt, war mir von Anfang an klar. Schließlich geht es in jedem zweiten Buch im YA-Genre um ein junges Mädchen, das den Bad Boy direkt attraktiv findet, ihm lange aus dem Weg geht, dann aber doch irgendwas passiert, dass die beiden auf einmal die Finger nicht mehr voneinander lassen können, das Mädchen daraufhin der Meinung ist, sie könne den Bad Boy ändern, das wird aber nicht passieren, die beiden trennen sich und kommen dann doch ganz plötzlich, trotz großer Schwüre, dass es das Ende ist und dass das niemals je wieder gut gemacht werden kann, nochmal zusammen und sind glücklich. Wenn einem das im Vorhinein klar ist und man keine ach-so-neuen Handlungen erwartet, dann kann dieses Buch einfach nur überzeugen.

Gelebt hat dieser Plot nämlich im Großen und Ganzen von den überzeugenden Charakteren, die auf ihre eigene Art und Weise mit alten Problemen und der Vergangenheit kämpfen (auch nichts neues!) und einige Lasten zu tragen haben. Besonders gefallen hat mir die Darstellung von Allie Harper. Allie, die von zuhause auszieht, in eine fremde Stadt, in ein fremdes Leben, an eine fremde Uni mit fremden Leuten und vielen vielen Erwartungen. Die alles alte hinter sich lassen will und ganz von vorne beginnt – nur um sich zu beweisen, dass sie Dinge im Leben schaffen kann, die ihr niemand zutraut, nur um sich aus einer Schublade zu befreien, in die man sie schon vor langer Zeit gesteckt hat. Dass sie das reiche Leben hinter sich lässt und in eine WG stürzt um zu studieren, hat mir Allie direkt sympathisch gemacht. Sie geht sehr geschickt mit Problemen um, sie ist sehr durchsetzungsstark, sehr ehrgeizig, aber sie ist auch sensibel, gezeichnet durch die Vergangenheit, in der ihr niemand geholfen hat, in der sie sich alleine und ausgegrenzt gefühlt hat, in der sie Rückhalt erwartet hatte, den ihr niemand zu geben bereit war.

Kaden steht der Figurenausarbeitung von Allie natürlich in nichts nach. Auch wenn er nicht mein Lieblingscharakter des Buches war, hat auch er Facetten, die sehr überzeugend waren. Anfangs wird er als absoluter Muffel dargestellt, ein wenig aggressiv und distanziert, kompliziert, ein absoluter Macho. Aber ich wusste, dass er sich entwickeln würde, dass er Allie auf seine Weise die Welt näher bringt, ihr die guten Seiten zeigt und sich um sie bemüht. Dass er sie auf eine perfekte Art ergänzen würde, ebenso wie sie ihn.

Ein weiteres dickes Plus bei diesem Buch bzw. dieser Reihe ist die, meiner Meinung nach, logische und gute Entscheidung, die Geschichte von Kadens und Allies Beziehung nicht über eine Trilogie zu ziehen, sondern im zweiten Band ein anderes Paar in den Vordergrund zu schieben. Vor allem, da im ersten Teil dieser Reihe bei Kaden und Allie schon so viel passiert ist. Ich denke, jedes Problem, jeder Konflikt, der irgendwie hätte auftreten können, ist aufgetreten, jedes Drama wurde ausgeschlachtet, beide haben sich gegenseitig verletzt, beide haben das schlimmste schon durchgestanden. Daher freue ich mich eigentlich nur um so mehr auf die Fortsetzung mit Dawn und Spencer – hoffentlich mit Kaden und Allie als Nebenfiguren.

Am Anfang war ich ein wenig enttäuscht, dass man die Geschichte nur aus Allies Sicht erfährt. Schließlich habe ich mich mittlerweile daran gewöhnt, dass Bücher aus verschiedenen Sichtweisen erzählt werden, beide Hauptcharaktere in ihrer eigenen Denkens- und Handlungsweise zu Wort kommen und so auch mitteilen, was für den anderen meist verborgen bleibt. Bei diesem Buch hätte ich sicher auch gerne mal Kadens Gedanken gelesen. Am Ende wurde mir dann jedoch klar, warum das nicht umgesetzt wurde und ich konnte es auch verstehen: denn Kaden trägt das Geheimnis mit sich herum, das die beiden letztlich fast zerstört. Seine Gedanken vorher hätten vermutlich die Spannung rausgenommen.

Der Schreibstil der Autorin ist mir in "Schattentraum – Hinter der Finsternis" schon aufgefallen; auch da fand ich ihn sehr überzeugend. Eine Mischung aus Liebe für die Geschichte und ihre Figuren, der Spannung und der intensiven Wendungen machen auch Begin Again für mich zu einem tollen Buch und Mona Kasten mehr zu einer meiner liebsten Autorinnen. Das Cover tut natürlich sein übriges. Anfangs empfand ich es als typisch für Young Adult, nicht besonders herausstechend, Hauptsache Personen, jedoch gefällt es mir nach längerem Hinsehen doch sehr gut, vor allem in Kombination mit Teil 2 und Teil 3 der Again-Reihe.

Begin Again ist ganz klar ein Buch, dessen Hype ich vollends nachvollziehen kann. Eine zuckersüße Liebesgeschichte, mysteriöse Geheimnisse und viel Details bei der Figurenausarbeitung machen dieses Buch zu einem – meiner Meinung nach – Must-Read. Der zweite Band wird vermutlich bald bei mir einziehen. 


 





Vielen Dank an Netgalley für das Rezensionsexemplar.
 Habt ihr Begin Again schon gelesen?
Steht es auf eurer Wunschliste?
Ich wünsche euch ein schönes Wochenende!


-------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------
Das Urheberrecht des Klappentextes unterliegt dem LYX Verlag.
Das Urheberrecht des Titelbilds unterliegt einzig und allein der Blogredaktion.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen