Montag, 12. Dezember 2016

Rezension | "Calendar Girl: Ersehnt" von Audrey Carlan

Ullstein | Taschenbuch | 432 Seiten | 18. November 2016 | 978-3548288871
Originaltitel: Calendar Girl, Quartal 4. October - November - December (2015)

"Ich erkenne meine zweite Hälfte, wenn ich sie sehe. Nichts wird mich davon abhalten, dich für alle Zeiten mein zu machen. " // Seite 314
Reihenfolge der "Calendar Girl"-Bücher

Verführt. Januar / Februar / März (1)
Berührt. April / Mai / Juni (2)
Begehrt. Juli / August / September (3)
Ersehnt. Oktober / November / Dezember (4)

Mia hat ihren Auftrag erfüllt, die Schulden ihres Vaters sind bezahlt. Sie kann sich ihren Job nun aussuchen und verbringt den Oktober in ihrer neuen Heimat Malibu - an der Seite des Mannes, den sie liebt. Doch den lassen die Schatten der Vergangenheit nicht los. Mia muss kämpfen, um Wes und um ihr gemeinsames Glück. Und auch in Mias eigenem Leben fehlt ein wichtiges Puzzleteil. Wird sie es finden und ihr vor langer Zeit verwundetes Herz heilen können?

Audrey Carlan schreibt mit Leidenschaft heiße Unterhaltung. Ihre Romane veröffentlichte sie zunächst als Selfpublisherin und begeisterte damit eine immer größere Fangemeinde, bis Waterhouse Press sie unter Vertrag nahm. Ihre Serie »Calendar Girl« stürmte die Bestsellerlisten von USA Today und der New York Times und wird als das neue »Shades of Grey« gehandelt. Audrey Carlan lebt mit ihrem Mann und zwei Kindern in Kalifornien.


"Calendar Girl: Ersehnt" ist ein sehr gelungener Abschluss der Reihe. Die Autorin beantwortet alle offenen Frage, schließt Handlungsstränge ab und - das wichtigste - gibt Mia das Happy End, das diese sich sehr verdient hat. Ich hätte nicht gedacht, dass sie mir so ans Herz wachsen würde, aber irgendwie ist das doch passiert und deshalb bin ich froh, dass sie ihr Glück gefunden hat. Ihre Beziehung mit Wes ist einfach sehr schön geschrieben, die beiden ergänzen sich gut und es war gut zu sehen, dass sie füreinander da sind und mit ihren Problemen umgehen können. Außerdem mochte ich, dass Mia zu sich selbst gefunden hat und auch beruflich erfolgreich sein kann.

In diesem Band gab es durchaus auch erotische/leidenschaftliche Momente, aber wichtiger sind die emotionalen Beziehungen. Mia und Wes kommen sich näher als je zuvor, doch auch ihre Familie und ihre Freunde spielen eine wichtige Rolle, was mir gut gefallen hat. Es war toll, ein paar der Charaktere aus den vorherigen Monaten wieder zu sehen und zu erfahren, was aus ihnen geworden ist. Besonders gut fand ich hier das abschließende Kapitel, in dem die Autorin Einblicke in das weitere Leben der wichtigsten Figuren gibt. Einiges fand ich ein bisschen übertrieben, vor allem die reinen Kinderscharen, aber insgesamt war es einfach nur schön, dass fast alle ihr Glück gefunden haben und ihr Leben so leben können, wie sie es wollten. Gerade der November, aber auch Dezember haben sehr viele emotionale, bewegende Momente und der Epilog aus Wes' Sicht ist auf jeden Fall ein kleines Highlight. Man hat aus Mias Sicht mitbekommen, wie sehr er sie liebt, aber es in seinen eigenen Worten zu lesen war ein guter Weg, um die Geschichte zu beenden.

Es gab in diesem Band zwar auch ein paar kleine Handlungsstränge, auf die ich hätte verzichten können (wie die Geschichte um ihre Mutter), aber davon abgesehen ist es ein schöner, harmonischer Abschluss für die Reihe.


Habt ihr die Reihe schon gelesen
und wenn ja, wie findet ihr sie?
Noch einen schönen Tag! :)

Kommentare:

  1. Hallöchen =)

    Das hört sich doch wirklich ganz gut an =). Dank eines tollen Gewinnspiels, wird bald der erste Band der Reihe bei mir einziehen und ich kann mir endlich selbst ein Bild machen. Mich interessiert die Reihe ja schon die ganze Zeit.

    LG
    Anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      dann wünsche ich dir viel Spaß beim Lesen - mir hat die Reihe wirklich gut gefallen, was ich vor dem Lesen überhaupt nicht erwartet hatte :)

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen