Mittwoch, 23. November 2016

Rezension | "Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt" von Emily Bold

Montlake Romance | eBook | 298 Seiten | 18. Oktober 2016 | B01LCDO1Y4

"Eine Praline ist wie die Liebe. Sie ist süß, jedes Mal anders und macht all jene glücklich, die nach ihr greifen." // Seite 6

Amy Bishop hat die Pralinenfabrik ihres Großvaters geerbt und mit ihr eine ganze Menge Probleme.

Die »Sugar-Tale-Corporation« droht den kleinen Betrieb zu übernehmen und sendet den Wirtschaftsberater Ryan Scandrik, um rapide Änderungen in den gewohnten Strukturen des Familienbetriebs durchzusetzen.

Amy widersetzt sich dem zwar äußerst attraktiven, aber gefühlskalten und berechnenden Scandrik, wo immer sie kann. Doch all ihre Pläne, die Firma vor der Übernahme durch Scandriks Auftraggeber zu verhindern, scheinen aussichtslos. Zu allem Überfluss verliebt sie sich auch noch in diesen unmöglichen Kerl. Sie sucht Rat bei Kendra, einer Freundin ihres Großvaters. Doch was Amy bis dahin nicht weiß: Auch Kendra hat einst ihre Liebe für die Firma geopfert …


Emily Bold wurde 1980 in Mittelfranken geboren, wo sie auch heute noch mit ihrem Mann und ihren beiden Töchtern lebt. Sie schreibt Romane für Erwachsene und Jugendliche und blickt mittlerweile auf dreiundzwanzig deutschsprachige sowie acht englischsprachige Bücher und Novellen zurück, die den Lesern viele romantische Stunden, und Emily Bold eine begeisterte Leserschaft beschert haben. Roman Nr. 24 ist bereits in Arbeit.


36 Kapitel


"Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt" ist eine schöne, aber zu großen Teilen leider sehr vorhersehbare Geschichte. Das ist nicht unbedingt schlecht - viele Liebesgeschichten laufen nach einem gewissen Schema ab und es ist klar, wie es ausgehen wird -, aber hier war sehr schnell auch offensichtlich, was mit dem Familienbetrieb passieren und wie es dazu kommen wird. Mein Lesevergnügen hat das nicht getrübt; das Buch lässt sich sehr gut (und auch schnell) lesen und die Geschichte ist unterhaltsam, aber trotzdem fand ich es etwas schade, dass alles genau so gekommen ist, wie ich am Anfang vermutet hatte und dass die Handlung so vorhersehbar war.

In diesem Buch gibt es zwei Handlungsstränge. Zum einen geht es um die aufkeimende Beziehung von Amy, die ihre Pralinenfabrik retten möchte, und Ryan, der geschickt wurde, um radikale Strukturänderungen durchzuführen. Zum anderen bekommt der Leser Einblicke in die Entstehungszeit der Fabrik und die Liebesgeschichte von Amys Großvater, die sehr von dem Kampf um die Möglichkeit, sich selbstständig zu machen, geprägt ist. Beide Handlungsstränge fand ich interessant und die Beziehungen waren ebenfalls gut dargestellt, auch wenn ich sagen muss, dass sich die Gefühle bei Amy und Ryan etwas schnell entwickelt haben. Die Chemie hat aber auf jeden Fall gestimmt und es gab ein paar sehr süße Momente zwischen ihnen. Die andere Geschichte war leider eher tragisch, aber auch emotional. Besonders gut gefallen haben mir aber die Beschreibungen der Pralinen und ihrer Herstellung, für solche Szenen habe ich eine Schwäche.
Die Charaktere selbst waren gut ausgearbeitet und sympathisch, auch wenn es eine Weile gedauert hat, bis ich mit Ryan warm wurde. Jemand, der das Lebenswert der Protagonistin umkrempeln und 'vernichten' will, ist eben nicht gerade ein Sympathieträger... aber man hat ihn bald näher kennen gelernt und andere Seiten an ihm entdeckt, die ihn doch liebenswerter gemacht haben.


"Wenn Liebe nach Pralinen schmeckt" ist eine kurzweilige, unterhaltsame Erzählung mit sympathischen Figuren und einer insgesamt recht überzeugenden Liebesgeschichte. Obwohl die Handlung vorhersehbar war, hat das Buch mir gefallen und ich werde bestimmt weitere Werke der Autorin lesen.


Buch auf Amazon ansehen

Herzlichen Dank
_________________

... an den Verlag, der mir das Buch über Netgalley zur Verfügung gestellt hat.
Habt ihr schon einmal von dem Buch gehört?
Wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Noch einen schönen Tag :)

Kommentare:

  1. Hallo :)

    Schön dass dir das Buch gefallen hat. Klingt auch nach meinem Geschmack :)

    Übrigens dein Blog gefällt mir, bleibe gerne als Leserin hier.

    Liebe Grüße
    Luna
    http://luna-liest.blogspot.co.at/

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      es war eine schöne Liebesgeschichte, die ich trotz ihrer Vorhersehbarkeit (das sind ja viele Liebesromane) empfehlen würde :)
      Und das freut mich, willkommen auf unserem Blog!

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  2. Hallo! :)

    Vielen dank für die ehrliche Rezension! Ich habe das Buch auch schon auf dem Kindle und freue mich bereits aufs Lesen. Dass es zwei Handlungsstränge gibt, hätte ich nicht geahnt, das finde ich wirklich toll! :D Schade, dass trotzdem alles sehr vorhersehbar ist.

    Liebste Grüße
    Nina von BookBlossom ♥♥♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      danke für den Kommentar :) Ich fand die Geschichte ja auch wirklich nicht schlecht, von daher hoffe ich, dass sie dir gefallen wird. Und vielleicht lese ich einfach zu viele Liebesromane und kenne deshalb schon das 'Schema'?

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen