Sonntag, 28. August 2016

Bücher von der Wunschliste | I


Einen wunderschönen guten Tag, ihr Lieben :)



Auch heute stellen wir euch eine kleine Auswahl aus unseren Wunschlisten vor - diese Woche Titel mit dem Buchstaben "I". Viel Spaß!

"Oldtimer"


Immer wieder du | Paige Toon
Fischer | Taschenbuch | 432 Seiten | 22. August 2013 | ISBN – 978-3596188871

Inhalt
Lily ist verliebt. Verliebt in Richard. Und als der ihr einen Heiratsantrag macht, scheint alles perfekt: ein Mann, der sie liebt, tolle Freundinnen, eine schöne Wohnung in Sydney und ein Job, der Spaß macht. Doch es gibt jemanden, den Lily nicht vergessen kann … Vor zehn Jahren, als sie 16 Jahre alt war, hat ihre erste große Liebe Ben sie verlassen. Doch Lily konnte nie aufhören, an ihn zu denken. Als sie Ben nun durch Zufall in Sydney trifft, steht ihr Leben plötzlich Kopf. Lily muss sich entscheiden …

Ich habe schon sehr viel gutes über Paige Toon gehört und würde mich gerne selbst davon überzeugen.

Aktuelles Buch


Irgendwo im Glück| Anna McPartlin
Rowohlt | Taschenbuch | 464 Seiten | 26. August 2016 | ISBN – 978-3499272233

Inhalt
Dublin, 1995: Maisie Bean ist eine Frau, die sich nicht unterkriegen lässt. Ihr erstes Date vor siebzehn Jahren endete so schlimm, dass es ihr für den Rest des Lebens den Appetit auf Pommes verdarb. Die Ehe, die folgte, war die Hölle für Maisie, doch sie gab ihr zwei wundervolle Kinder: den sensiblen, humorvollen Jeremy und die starrsinnige, schlaue Valerie. Mit Hilfe der beiden schafft es Maisie sogar, ihre demente Mutter zu Hause zu pflegen. Alle packen mit an. Als Maisie denkt, ihr Leben läuft endlich rund, geschieht das Unfassbare: Jeremy verschwindet eines Tages spurlos. Sie steht einem neuen Kampf gegenüber, dem Kampf ihres Lebens - für die Wahrheit über Jeremy, gegen Vorurteile und Ablehnung. Doch Aufgeben kommt für Maisie niemals in Frage.

Ich habe bereits ein Buch von Anna McPartlin gelesen (eins liegt noch auf meinem SuB) und ich fand es toll. Daher werde ich mir noch andere Bücher von ihr anschauen.

Neuerscheinung


Irrlichtfeuer | Julia Lange
Knaur | Taschenbuch | 528 Seiten | 1. September 2016 | ISBN – 978-3426519431

Inhalt
Die junge Alba träumt vom Fliegen und arbeitet heimlich an mechanischen Schwingen. Doch dazu benötigt sie das Irrlicht-Gas, ein wertvolles, hoch entzündliches Handelsgut, auf das die Herrschenden des Stadtstaats Ijsstedt ein Monopol haben. Alba ist nicht die Einzige, die versucht, illegal an das Gas zu gelangen: Große Teile der Bevölkerung Ijsstedts leben in bitterer Armut und werden von Banden regiert, die immer wieder Überfälle auf die Irrlicht-Transporte unternehmen. Denn neben seinem Wert als Brennstoff kann das Irrlicht einem Menschen magische Fähigkeiten verleihen – wenn man die Vergiftung überlebt. Albas Traum vom Fliegen katapultiert sie schließlich mitten hinein in einen Volks-Aufstand um Macht und Magie und stellt sie vor die Frage, welchen Preis sie zu zahlen bereit ist, um ihr Ziel zu erreichen.

Mich hat das Buch sofort angesprochen. Sowohl vom Cover her, als auch vom Klappentext.


"Oldtimer"


Ich zog mit Hannibal | Hans Baumann
dtv | Taschenbuch | 267 Seiten | 1. April 2006 | ISBN – 978-3423711906

Inhalt
Vor mehr als 2000 Jahren hat Hannibal mit einem gewaltigen Söldnerheer die Alpen überschritten. Er will Rom erobern und vernichten. Hannibals größter Trumpf sind 39 Elefanten, die den Römern Furcht und Schrecken einjagen.
Auf einem dieser Elefanten, auf ›Suru‹, reitet ein junger Treiber. Aus seiner Sicht erleben wir das packende, abenteuerliche Drama dieses Feldzugs und das Schicksal des Feldherren Hannibal zwischen Triumph und Niederlage. Die geschichtliche Tragödie aber wird überstrahlt von der starken Freundschaft, die der junge Treiber zu seinem Elefanten ›Suru‹ hegt.

Auf das Buch aufmerksam geworden bin ich aufgrund des Themas (Geschichte!) und auf die Wunschliste gekommen ist es wegen der ungewöhnlichen Erzählperspektive.

Aktuelles Buch


Ich fühle was, was du nicht fühlst | Amelie Fried
Heyne | Taschenbuch | 400 Seiten | 22. August 2016 | ISBN – 978-3453265905

Inhalt
1975. Die 13-jährige India ist klüger als die meisten Leute in ihrer Umgebung, inklusive ihrer Hippie-Eltern und ihres seltsamen Bruders Che. Das macht sie unter Gleichaltrigen zur Außenseiterin, umso dankbarer ist sie deshalb für die Aufmerksamkeit ihres Klavierlehrers. Er fördert ihre außergewöhnliche musikalische Begabung – und er kennt ihr wichtigstes Geheimnis. In einem einzigen Moment zerstört er ihr Vertrauen. Und ahnt nicht, was er damit anrichtet. Als zwei ihrer Mitschülerinnen Anschuldigungen gegen den Lehrer erheben, steht India vor der Wahl, ihr Geheimnis öffentlich zu machen oder für immer zu schweigen.

Das Buch klingt von der Thematik her sehr interessant, aber ich werde ein paar Rezensionen abwarten, da es auch schnell zu einer Sammlung von Klischees werden könnte.

Neuerscheinung


In einer Winternacht | Mary Higgins Clark
Heyne | Taschenbuch | 192 Seiten | 11. Oktober 2016 | ISBN – 978-3453438859

Inhalt
New York im Dezember: In einer kalten Winternacht setzt die achtzehnjährige Sondra ihr neugeborenes Baby auf den Stufen einer Kirche aus. Sie hofft, dass man dort eine liebevolle Familie für ihre Tochter finden wird. Jahre später bereut Sondra ihre Tat, doch die Suche nach dem Kind endet in einer Sackgasse. Sondra ahnt nicht, dass das Mädchen damals von einem Kirchendieb mitgenommen wurde und sich nun nichts sehnlicher wünscht, als seine Mutter zu finden 

Ich habe noch kein Buch von der Autorin gelesen, möchte das aber unbedingt ändern.

Habt ihr eines dieser Bücher schon gelesen
und wenn ja, wie hat es euch gefallen?
Oder steht etwas auf eure Wunschliste?

Auf eure Kommentare freuen wir uns schon.

Kommentare:

  1. Hallo Ihr Beiden :)

    2 Eurer vorgestellten Bücher sprechen mich direkt an: "Irgendwo im Glück" (sowohl das schöne bunte Cover, als auch der Klappentext sprechen mich an) und "Ich fühle was, was Du nicht fühlst" (klingt nach einem etwas anderem, speziellen und spannendem Buch). Danke für Eure Tipps :)

    Liebe Grüße,
    Tanja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      gerne :) Ja, "Ich fühle was, was du nicht fühlst" hat sehr viel Potential, aber wie gesagt befürchte ich, dass es auch schlecht umgesetzt sein könnte... deshalb werde ich mal abwarten, was andere zu dem Buch sagen.
      Das Cover zu "Irgendwo im Glück" ist wirklich sehr schön :)

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen