Donnerstag, 23. Juni 2016

Top Ten Thursday #266


Diese Woche lautet das Thema:

10 liebste historische Romane



Diese Woche muss ich passen. Ich habe – soweit ich mich erinnere – noch nie einen historischen Roman gelesen; ist leider einfach nicht mein Genre.    


  1. Waringham Saga (1): Das Lächeln der Fortuna | Rebecca Gablé | 5 Sterne | Rezension
  2. Das Geheimnis des Kartenmachers | Rainer Maria Schröder | 5 Sterne
  3. Jahrhundert-Trilogie (2): Winter der Welt | Ken Follett | 4,5 Sterne
  4. Das Haus zur besonderen Verwendung | John Boyne | 4 Sterne
  5. Michel de Fleury (1): Das Salz der Erde | Daniel Wolf | 4 Sterne
  6. Koriandergrün und Safranrot | Preethi Nair | 4 Sterne
  7. Der Granatapfeldieb | Elle Newmark | 4 Sterne | Rezension
  8. Die Bücherdiebin | Markus Zusak | 4 Sterne
  9. Die Glasbläser-Saga (1): Die Glasbläserin | Petra Durst-Benning | 4 Sterne
  10. Neuseeland-Saga (1): Im Land der weißen Wolke | Sarah Lark | 4 Sterne
                  
Was habt ihr heute ausgesucht? Haben wir Bücher gemeinsam?
Wir freuen uns auf eure Kommentare und eure Beiträge.
Wir wünschen euch einen schönen Tag!

Kommentare:

  1. Hallo Kerstin,

    "Die Bücherdiebin" haben wir gemeinsam. Es ist auch ein wirklich gelungenes Buch. "Winter der Welt" hat mir auch sehr gut gefallen, den 1. Teil fand ich allerdings etwas besser.

    Ich wünsche auch einen schönen Tag!

    Liebe Grüße,
    Nicole

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      das stimmt - auch wenn ich das andere Buch von Zusak ein kleines bisschen besser fand, aber "Der Joker" ist ja kein historischer Roman.
      Ich muss sagen, dass mir "Winter der Welt" tatsächlich besser gefallen hat als "Sturz der Titanen". Das liegt aber hauptsächlich daran, dass mir der Einstieg in den ersten Teil der Reihe schwer gefallen ist, ich fand die ersten 100 Seiten etwas zäh. Danach war das Buch aber großartig :) Auf den dritten Teil der Reihe freue ich mich schon.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
    2. Hallo Kerstin,

      Teil 3 war meiner Ansicht nach schwächer als die anderen beiden. Das kann aber auch an der Zeitspanne liegen, die mir persönlich nicht ganz so interessant vorkommt. Gefallen hat's mir trotzdem und ich habe alle drei Bände mit jeweils 4 Sternen bewertet.

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
    3. Hey,

      da bin ich mal gespannt, wie ich den dritten Teil bewerten werde... 4 Sterne ist ja immer noch ganz gut.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
    4. Hallo Kerstin,

      ja, es war ja auch gut. Nur eben nicht ganz so gut ... ;-)

      Liebe Grüße,
      Nicole

      Löschen
  2. Ach Julia, gib dir doch einen Ruck! *lach* Ne schmarrn, manche Genren passen einem einfach nicht. Aber ausprobieren sollte sie man vielleicht doch mal :D

    Kerstin, von deiner Liste kenne ich "Das Lächeln der Fortuna" und "Das Salz der Erde", die sind auch auf meiner Liste heute zu finden. Beides ganz tolle Reihen, vor allem von den Rebecca Gablé Büchern bin ich ja ein richtig großer Fan!

    Von Ken Follett hab ich nur die Dilogie von den Säulen der Erde gelesen: einfach großartig!
    Und die Bücherdiebin hab ich schon ewig auf meiner Wunschliste stehen, ich trau mich da immer nicht so recht ran, wegen dem Thema.

    Liebste Grüße, Aleshanee
    Meine Top Ten Liste

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ich habe von Rebecca Gablé erst den ersten Band der Reihe gelesen, aber der Rest steht auf meinem SuB :) Ich bin schon sehr gespannt, wie es mit den Waringhams weitergeht. Und auch auf den dritten Teil um die Fleurys freue ich mich schon, "Das Gold des Meeres" erscheint ja bald...
      "Die Säulen der Erde" habe ich auch gelesen und das Buch hat von mir 4 Sterne bekommen, der zweite Teil steht hier ungelesen. Ich hätte es auch auf meine Liste setzen können, wollte mich aber auf 1 Buch pro Autor beschränken und da "Winter der Welt" mir besser gefallen hat, habe ich mich dafür entschieden.
      "Die Bücherdiebin" ist ein wirklich gutes Buch, doch ich kann verstehen, dass du wegen des Themas unsicher bist. Die Lektüre lohnt sich meiner Meinung nach aber auf jeden Fall.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  3. Hey ihr beiden,
    unsere Gemeinamkeiten hat Kerstin ja schon festgestellt :) Die Jahrhundertsaga von Ken Follet hab ich abgebrochen, da ich mit Teil 1 irgendwie nicht richtig warm wurde. Alle anderen Bücher kenn ich jetzt nicht, aber ich lese auch nicht sooo viele historische Romane. Aber freut mich, wenn dich, liebe Kerstin, das Haus in der Löwengasse angesprochen hat :)

    Übrigens macht euer Blog einen sehr sympathischen Eindruck, weshalb ich gleich mal als Leser hier bleibe :)

    Liebe Grüße,
    Steffi vom Lesezauber

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      das freut uns, willkommen auf unserem Blog :)

      Beim ersten Teil der Jahrhundertsaga hatte ich auch Einstiegschwierigkeiten, so richtig warm wurde ich mit dem Buch erst nach etwa 100 Seiten - vielleicht wäre es bei dir ähnlich? Band 2 war meiner Meinung nach auf jeden Fall besser als der erste.
      Ja, "Das Haus in der Löwengasse" ist auf meine Wunschliste gewandert (die vieeel zu lang ist...) :)

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  4. Gemeinsam haben wir "Das Salz der Erde" - ich finde die Reihe ja toll und freue mich schon wahnsinnig auf den dritten Teil. Von Gablé und Follett haben es andere Bücher auf meiner lIste geschafft - beides sind ganz tolle Autoren. Schön, auch ein Buch von Raiuner M. Schröder bei dir auf der LIste zu sehen - ich mag seine Bücher ja gerne und auch den Kartenmacher kann ichnur empfehlen.

    Liebe Grüße
    Sabine
    Mein Beitrag

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja, ich freue mich auch schon auf den dritten Teil :)
      Die Bücher von Rainer M. Schröder habe ich früher sehr gerne gelesen, sodass ich verschiedene Werke zur Auswahl hatte. "Das Geheimnis des Kartenmachers" ist mein Liebling, aber auch "Das Kloster der Ketzer" und "Das Geheimnis der weißen Mönche" waren Optionen.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  5. Hallo ihr zwei,

    na, das ist ja fast wie bei uns. Dana musste heute auch passen, weil sie keine historischen Bücher liest.
    Aus Kernstins Liste kenne ich allerdings auch keins. Von Follett habe ich zwar schon einiges gelesen, die Jahrhunderttrilogie fehlt mir allerdings noch.
    Von Sarah Lark wollte ich mir eigentlich auch mal eine Reihe schnappen, letztlich scheitert es irgendwie immer an der Zeit...
    LG anja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ja, viele historische Romane sind sehr umfangreich, da ist es klar, dass Zeit zum Problem wird...
      Die ersten beiden Bände der "Jahrhunderttrilogie" kann ich auf jeden Fall empfehlen. Der Einstieg in Teil 1 war ein wenig zäh, aber sonst sind die Bücher sehr interessant.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen
  6. Abend!

    Tolle Liste, die du zusammengestellt hast. Kenne so gar keins davon, habe aber viel von der "Bücherdiebin" gehört und ich weiß ich muss es lesen. ;)

    Liebste Grüße
    Ani von ani-reads.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hey,

      ich kann die "Die Bücherdiebin" wirklich empfehlen. Ich fand das Buch war nicht so genial und überwältigend wie viele andere, aber (wie die Bewertung zeigt) trotzdem gut :) Allein schon der Erzähler ist es meiner Meinung nach wert.

      Liebe Grüße,
      Kerstin

      Löschen