Freitag, 3. Juni 2016

Top & Flop | Mai


Einen wunderschönen guten Tag, ihr Lieben :)



Hier findet ihr unsere Tops und Flops des letzten Monats.
Die Vorstellungen sind – wie fast immer – subjektiv und spiegelt nur unsere Meinung über das Buch wider.


Mein Herz wird dich finden | Jessi Kirby

Inhalt
400 Tage ist es her. Vor 400 Tagen ist Mias große Liebe bei einem Autounfall ums Leben gekommen. Vor 400 Tagen hat Noah eine zweite Lebenschance bekommen. Als sie einander begegnen, spüren sie beide sofort, dass sie zusammen gehören. Doch nur Mia weiß, dass Noah ihr niemals begegnen wollte. Dass sie gegen seinen ausdrücklichen Willen gehandelt hat, als sie sich auf die Suche nach ihm gemacht hat. Dass Noah niemals wissen wollte, wer vor 400 Tagen ums Leben gekommen ist. Weil es irgendwie nicht richtig ist, dass er weiterleben darf – nur weil jemand anderes gestorben ist. Doch für Mia ist es, als wäre die Welt plötzlich wieder in Ordnung. Als wäre das Leben wieder bunt und schön. Und als hätte sie Noah nicht verschwiegen, dass sie einander nur begegnet sind, weil sie wissen wollte, wer der Mensch ist, der das Spenderherz ihres Freundes bekommen hat. Doch wie glücklich darf sie nach Jacobs Tod eigentlich sein? Und wann wird aus Schweigen … Verrat? Mia muss Noah erzählen, wer sie ist. Aber was bedroht ihre Liebe mehr? Eine Lüge – oder die Wahrheit?

Eine Rezension zu diesem Buch wird noch folgen! :)




Mein schlechtestes Buch diesen Monat war die eShort von Stephen King ("Omi"), die ich mit 3 Sternen bewertet habe; das stellt für mich keinen Flop dar. Eine Rezension zu der Kurzgeschichte findet ihr hier.





Jordan L. Hawk | Hexbreaker
Hexworld (1): Hexbreaker | Jordan L. Hawk

Inhalt
New York copper Tom Halloran is a man with a past. If anyone finds out he once ran with the notorious O’Connell tunnel gang, he’ll spend the rest of his life doing hard time behind bars. But Tom’s secret is threatened when a horrible murder on his beat seems to have been caused by the same ancient magic that killed his gang.
Cat shifter Cicero is determined to investigate the disappearance of one friend and the death of another, even though no one else believes the cases are connected. When the trail of his investigation crosses Tom’s, the very bohemian Cicero instinctively recognizes the uncultured Irish patrolman as his witch. Though they’re completely unsuited to one another, Cicero has no choice but to work alongside Tom…all the while fighting against the passion growing within.

Ein sehr gutes Buch, das ich wirklich empfehlen kann. Rezension


Mein schlechtestes Buch war mit drei Sternen "Venezianische Schatten" von Daniela Gesing (Rezension). Als Flop kann man das allerdings nicht wirklich bezeichnen.
Ansonsten hat der Comic "Captain America: Steve Rogers #1" von mir nur 0,5 Sterne erhalten, aber das liegt weniger am Comic an sich als vielmehr an seinem absolut schwachsinnigen, sinnlosen und beleidigenden 'Twist'.
Habt ihr vielleicht eines oder mehrere der Bücher schon gelesen? 
Und wie fandet ihr sie? 
Haben wir die Bücher anders bewertet als ihr?


Wir wünschen euch einen wunderschönen Tag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen