Freitag, 20. Mai 2016

Kurzrezension | "Omi" von Stephen King

Heyne | eBook | 56-77 Seiten | 02. Mai 2016 | B017W2RISK


"Er wollte in Omis Zimmer gehen, musste aber feststellen, dass seine Schuhe auf dem Linoleum festgenagelt waren." // Seite 22

Der 11-jährige George soll, während seine Mutter seinen großen Bruder im Krankenhaus besucht, auf seine blinde Großmutter aufpassen. Ihm ist nicht ganz wohl bei der Sache, hat ihm die stark übergewichtige Frau doch schon früher Angst gemacht. So richtig unwohl wird ihm aber erst, als seine Omi plötzlich stirbt ...


Ich würde mich jetzt nicht gerade als Stephen King Fan bezeichnen, aber als ich vor ein paar Jahren "Friedhof der Kuscheltiere" gelesen habe, hat mich das Buch schon sehr umgehauen. Deswegen war ich auch so gespannt auf die Kurzgeschichte der Kalenderwoche 18 (die Aktion vom Heyne-Verlag zu "Montag ist King-Tag" verlinke ich euch hier.)

Ich bin vorneweg kein Typ von Kurzgeschichten; ich dachte mir allerdings, dass ich den eShorts von Stephen King einfach mal eine Chance gebe. Und weil ich die Aktion vom Heyne-Verlag wirklich klasse finde. Mir hat auch der "Klappentext" auf Anhieb gut gefallen. Er hat sich vielversprechend und gruselig angehört. 

Allerdings war ich von Omi ein wenig enttäuscht. Der Einstieg ist mir zwar sehr leicht gefallen, aber es ist auch anfangs nicht viel passiert, bis Georges Omi stirbt. Auch wenn die Geschichte sehr kurzweilig war, konnte sich bei mir jedoch nicht wirklich Spannung aufbauen. Dafür ist zu wenig passiert und dafür waren mir auch die Charaktere zu distanziert.

Das offene Ende hat mir ganz gut gefallen – ebenso Kings Schreibstil, der einfach einzigartig und unbeschreiblich gut ist. 

Leider hat mich Omi inhaltlich nicht ganz überzeugen könnten; das Ende hat jedoch was für sich. Der Schreibstil war King-typisch und daher war ich nicht ganz so enttäuscht von der Kurzgeschichte.







Habt ihr Omi schon gelesen?
Oder steht es auf eurer Wunschliste?
Ich wünsche euch noch einen schönen Tag!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen